Kreislauf fürs Leben

 

Unsere vier Becken verteilen sich auf zwei Etagen, sind 35 Meter lang und fassen insgesamt 360 Kubikmeter. Wir tauschen unser Wasser stündlich – und es bleibt dennoch dasselbe. Dafür sorgen unsere zwei Reinigungskreisläufe – einer für jede Etage.

Zuerst säubern wir es rein mechanisch, mit einem Trommelsieb. Das Wasser fließt durch ein Netz aus feinster Gaze, das alle organischen Reste herausfiltert. Danach strömt das Wasser weiter durch einen Biofilter. Der sammelt die Bakterien heraus, die wiederum jenen Bakterien gefährlich würden, die für eine Garnele gut sind – vergleichbar wie der Prozess in unserer Magen-Darm-Flora.

Derart sauber kann das Wasser nun wieder zurück in die Becken fließen. Dank dieses ausgeklügelten Systems haben wir neben der absolut natürlichen Reinheit auch einen äußerst geringen Wasserverlust von nur 1 bis 2%.

Doch Wasser ist für uns weit mehr als das reine Element. Ob Salz- oder Sauerstoffgehalt, Temperatur, PH-Wert oder Futtermenge – alles, was unser Wasser besonders macht und über die Entwicklung unserer Garnelen entscheidet, wird von uns genau überwacht.

Dazu zählt natürlich auch, dass es nichts enthält, was nicht reingehört – vor allem keine Chemie.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NORDIKA Vertriebs GmbH